gemeinde-stetten.de > Sehenswürdigkeiten in Stetten und Erisried

Franziskus-Kapelle

Franziskus-Kapelle (Foto: Richard Linzing)
Franziskus-Kapelle

Die neue Franziskus-Kapelle liegt am südlichen Rand des Saulengrainer Waldes zwischen Stetten und Erisried. Der Ursprung der Kapelle geht bis ins Jahr 2007 zurück. Damals blieb beim Neubau des Leichenhauses am Stettener Friedhof der Turm des alten Bauwerks übrig und wurde eingelagert. Als drei Jahre später die Anfrage von auswärts kam, ob der Turm zu haben ist, waren sich die Stettener Gemeinderäte schnell einig: Der Turm bleibt in Stetten.

Um ihn eine neue Verwendung finden zu lassen entstand die Idee zum Neubau einer Kapelle. Hierfür zeichneten Peter Holdenrieder, Reinhard Csokás und Winfried Holzmann verantwortlich. Um dem Vorhaben einen rechtlichen Rahmen zu geben, übernahm die Gemeinde Stetten die Bauträgerschaft. Das Grundstück stellte Otto Ritter. Nach Fertigstellung des Entwurfs von Franz Anwander aus Dirlewang wurde Anfang März 2011 das Fundament gelegt. Danach entstand in unzähligen Stunden ehrenamtlicher Arbeitsleistung von Stettener Handwerkern und Bürgern ein schmuckes Bauwerk, das weit und breit seinesgleichen sucht. Kosten die dabei entstanden, wurden größtenteils durch Spenden gedeckt.

Die Gemeinde Stetten ist mit der neuen Franziskus-Kapelle um ein kleines Schmuckstück reicher. Jetzt schon zieht es viele Spaziergänger zum ideal gelegenen Aussichtspunkt. Die handwerklich auf höchstem Niveau gebaute und mit viel Liebe zum Detail ausgestattete Kapelle lädt zum Innehalten und zur stillen Andacht ein.