gemeinde-stetten.de > Gas und Glas

So kommen Sie zu Ihrem Erdgasanschluss

Ab Sofort stehen die Berater die Berater der schwaben netz gmbh in Stetten für Beratungsgespräche und die Beauftragung mit einem Erdgasanschluss zur Verfügung. Im Rahmen des Projektes Gas und Glas wird ist in der Gemeinde Stetten der Bau eines Erdgasnetzes und eines Leerrohrnetzes für Glasfaserleitungen geplant. Für die Realisierung dieses Projektes ist eine Erdgas-Anschlussquote von 55 Prozent erforderlich.

Für die Beauftragung eines Erdgasanschlusses gilt folgende Vorgehensweise:

  1. Kontaktaufnahme zu einem Netzberater. 
    Die Netzberater Rainer David, Franz Schmid und Eugen Kövi sowie stehen Ihnen von Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 12:30 Uhr und von 13:00 bis 18:00 Uhr sowie freitags zwischen 9:00 und 13:00 Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses für Beratungsgespräche zur Verfügung. Alternativ können Sie auch einen persönlichen Beratungstermin bei sich zu Hause vereinbaren. Sie erreichen das Beratungsteam unter der Telefonnummer 0821/455166-345 oder unter der E-Mailadresse netzanschluss@schwaben-netz.de
  2. Angebot erstellen lassen
    Die Netzberater beantworten alle Ihre Fragen zum Erdgasanschluss und erstellen Ihnen ein Angebot, in dem alle Voraussetzungen zu Ihrem Haus bzw. Grundstück berücksichtigt sind. Das Angebot enthält ein Auftrags- und ein Widerrufsformular sowie ein Rücksendekuvert.
  3. Auftrag unterschreiben und abgeben
    Wenn Ihnen das Angebot zusagt, unterschreiben Sie bitte den Auftrag und das Widerrufsformular. Die unterschriebenen Formulare können Sie per Einwurf in den Gemeindebriefkasten, per Post mit dem beiliegenden Rücksendekuvert, per Fax an die Nummer 0821/455166-299 oder per E-Mail an netzanschluss@schwaben-netz.de abgeben.

Bitte geben Sie nach Erhalt des Angebots den unterschriebenen Auftrag zeitnah ab. Für das Erreichen der erforderlichen Anschlussquote zählen nicht die erstellten Angebote sondern nur die unterschriebenen Aufträge. Das Gasleitungsnetz und das Leerrohrnetz für Glasfaserleitungen können nur realisiert werden, wenn sich mindestens 55 Prozent der Haus- bzw. Grundstückseigentümer verbindlich für einen Erdgasanschluss entscheiden. Wer einen Glasfaseranschluss will, muss also einen Erdgasanschluss beauftragen.

Ihre Ansprechpartner für das Projekt "Gas und Glas" in Stetten

application/pdf Ansprechpartner_Stetten_Gas+Glas.pdf (328,7 KiB)

iugoiu

Glasfaser für alle - Sie entscheiden mit

Eine leistungsfähige Infrastruktur für schnelle Internetanschlüsse ist heute und erst recht in Zukunft unverzichtbar für jede Gemeinde. Ein Glasfasernetz stellt hierbei das Optimum dar. Allerdings ist diese Lösung auch die teuerste und für kleine Kommunen kaum zu realisieren. 

Mit dem Projekt „Gas und Glas“ bietet sich der Gemeinde Stetten jedoch die Möglichkeit, ein Erdgasnetz durch die schwaben netz gmbh und zeitgleich auch ein Leerrohrnetz für Glasfaserleitungen bauen zu lassen. Die Einspareffekte bei den Tiefbauarbeiten ermöglichen es, im Rahmen des bayerischen Breitbandförderprogramms einen Glasfaseranschluss an jedes Haus in den Ortsteilen Stetten und Erisried zu verlegen. Voraussetzung für das Umsetzen dieses Projektes ist jedoch, dass mindestens 55 Prozent aller Haus- und Grundstückseigentümer sich verbindlich für einen Erdgasanschluss entscheiden. Eine Gasabnahmeverpflichtung besteht jedoch nicht. 

Nähere Informationen zum Projekt „Gas und Glas“ wird es auf den Informationsveranstaltungen am 04. Mai  2017 um 20:00 Uhr im Musikerheim Stetten und am 12. Juni 2017 um 20:00 Uhr im Pfarrstadl Erisried geben. Sie sind herzlich eingeladen dabei zu sein, sich zu informieren, mitzumachen und auf diese Weise die Zukunft unserer Gemeinde aktiv mitzugestalten. Denken Sie bitte auch daran, dass Sie mit einem Gas- und Glasfaseranschluss Ihre Immobilie deutlich aufwerten.